Letzte Woche war a2n-Vorstand Eric Eitel als unabhängiger Experte für Online-Musik in der Deutschlandfunk-Sendung “Marktplatz” zu Gast.

120906_all2gethernow_werkstatt_2012_Berlin_Music_Week_DSC_6335

Zusammen mit Stefan Zilch, dem Geschäftsführer von Spotify Deutschland und Michaela Zinke von dem Verbraucherzentrale Bundesverband beantwortete er den HörerInnen Fragen zu den großen Segnungen, sowie zu den Tücken und Gefahren des Musikstreaming. Gute Anstöße von der Zuhörerschaft kamen zum Beispiel zum Thema Barrierefreiheit bei den Musikstreaming-Diensten. Hier musste Spotify einräumen, bisher noch keine Lösungen anzubieten. Das Thema wird jetzt aber auf die Agenda gesetzt.

Ein wichtiger Punkt für Eric Eitel war, auf das Fehlen von offenen Wiedergabelistenformaten hinzuweisen. Denn bei allen großen Streaminganbietern fehlt nach wie vor eine Export-Funktion für Playlisten-Daten, obwohl es mit XSPF bereits ein etabliertes Austausch-Format gibt. Aus Perspektive der Anbieter macht das natürlich extrem Sinn. Sind liebevoll kuratierte und gepflegte Playlisten doch ein Hauptgrund für Nutzer, nicht den Anbieter zu wechseln.

Die vollständige Sendung kann man sich auf hier auf dradio.de im Stream anhören.

Das Thema Streaming wird auch ein großes Thema auf der WORD! Konferenz sein. Einen ersten Überblick über das Programm gibt es hier!