+++ LIVESTREAM IST ONLINE! SCHALTET EIN! +++

Foto-26

WORD! / 18:15Uhr / C2 Coole Musik für Kids: Die Bla Blas!

/////

1238732_10151831518159461_1024352248_n

WORD! / 17:15Uhr / pro qm Bookstore 

/////

photo-9

WORD! / 17:00Uhr / C2 Künstlerinnen und Aktivistinnen berichten im Panel “Towards more diversity in contemporary music culture” über ihre Erfahrungen in der Männerdomäne Musik und nach Wegen die Branche gegenüber weiblichen Künstlern zu öffnen. Das Fazit über die Entwicklung der letzten Jahre fällt unterschiedlich aus: “There is much progress at the moment”, sagt SINEAD MEANEY (Berlin Geekettes). JOHANNA BREWER (freestyl) sieht es ähnlich: “No more whining, Women take stuff in their hands”. JENNI RAMME (Ruby Tuesday) entgegnet: “Looking at women appearing in public, we are moving backwards”.

/////

photo-6

WORD! / 16:30Uhr / C2 Wie organisieren sich Bands in Brasilien? ANDREW DUBBER von der Birmingham University berichtet über seine Erfahrungen. Eine Übersicht über alle Diversity Panels gibt es hier.

/////Foto-25

WORD! / 16:30Uhr / C1 ANDREAS GEBHARD interviewt CHRISTOPH KEESE von der Axel Springer AG zum Wandel des Konzerns. “Wir wollen ein führendes digitales Medienhaus werden”, sagt KEESE. Das sei ganz im Sinne des Firmengründers: “AXEL SPRINGER würde uns zwingen, ins Silicon Valley zu gehen”, sagt der Journalist. Sein Tipp an junge Label-MacherInnen: “Schnell sein und Sachen machen, die Konzerne tun sollten, aber nicht machen”.

/////

photo-7

WORD! / 16:15Uhr / Infocounter 

/////

photo-5

photo-4BTfEariIUAAKJtM

WORD! / 14:10Uhr / WS 1 Weitere Eindrücke von der Music Start Up Corner w/ Make.tv & Network Awesome

/////

IMG_7333

IMG_7334

WORD! / 14:45Uhr / Fritz 2 Das Musik-Streaming-Panel ist hochkarätig besetzt. LAURENT BILLION von Deezer, ANDY CHEN von Wimp und STEFAN BAUMSCHLAGER von Rdio sprachen mit ANDREW DUBBER über die Zukunft des Streamings. Auf Nachfragen bezüglich der Vergütung kleinerer Bands und KünstlerInnen antwortet BAUMSCHLAGER: “Streaming is still in its infancy”. Und ANDY CHEN ergänzt: “This is an incredible difficult equation”.

/////

Foto-23

WORD! / 14:10Uhr / WS 1 In der Music Startup Corner stellen sich junge Unternehmen aus Berlin vor. ANDREAS SCHWARZ von der Booking-Plattform gigmit bekommt Applaus für seinen Vortrag.

/////

BTepPa-CcAMgiqz

IMG_7224

WORD! / 13:00Uhr / Garten Mittagspause!

/////Foto-21

WORD! / 11:40Uhr / Fritz 2 Wie kooperieren Tech-Unternehmen, Start-Ups und Musiker? Darum ging es bei dem Panel “Kreative Kooperationen in Berlin“. “There should be more collaborations between Startups”, sagt Journalist PETER KIRN. JAN WERNER von Mouse on Mars mag die kreative Relaxtheit der Stadt. Als die Sprache auf den Support der Stadt fällt sagt PETER KIRN: “We are grateful, that Berlin is helping providing a platform for creativity”.

/////Foto-19

WORD! / 11:00Uhr / Fritz 1 Beim Panel “Perspektiven zur Zukunft der Musikwirtschaft” geht es heiß her. “Die Musikwirtschaft ist mit viel Schmackes gegen die Wand gefahren” und “Musikcharts sind ein Haufen Bullshit”, sagt der ehemalige Universal-Chef TIM RENNER. Mit seiner Kollegin SARAH WÄCHTER ist RENNER zur Konferenz gekommen, um über die Zukunft der Musikbranche zu sprechen.

/////

1234087_10151830854764461_1921516358_n

Foto-17

WORD! / 10:40Uhr / C1 Das Public Coaching hat begonnen. Hier können sich Nachwuchs-Bands Tipps von Profis abholen. Diesmal liegt der Fokus auf Brandenburg: “Sie wissen schon, das liegt hinter Berlin”, sagt Moderator CHRISTOPH SCHRAG. Mit ihm auf dem Podium sitzen MAURICE GAJDA von Fritz und ALEXANDER HETTLER sowie MATTHIAS ZIEGENHAIN von motor. “Ich gebe einer Platte 20 Sekunden”, sagt ZIEGENHAIN über seinen Arbeitsalltag.

///// Foto-16

WORD! / 10:25Uhr / WS1 Gettin’ ready für Tag 2! Hier gibt es das Programm für heute!

/////